Autor Thema: Vererbte Zündapp  (Gelesen 637 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Wolkii

  • Eingeschränktes Mitglied
  • *
  • Registriert: Mär 2017
  • Ort: Malborn
  • Alter: 21
  • Beiträge: 7
  • Dankeschön: 1 mal
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Malborn
Vererbte Zündapp
« am: 20. März 2017, um 08:28:55 Uhr »
Hallo :)
Das ist mein erster Beitrag und ich bin insgesamt vollkommen neu :D
Daher hoffe ich, hier etwas nette Hilfe zu bekommen, von Leuten die sich auch auskennen.
Also ich habe von meinem Opa diese hübsche Zündapp vererbt bekommen und würde sie gerne wieder aufpeppeln.
Papiere sind leider nicht mehr auffindbar bis jetzt... Aber die kann ich vom TÜV nachmachen lassen, stimmt das? Wenn ja, weiß jemand, wie viel das ca so kosten wird?
Und ich hab mal etwas recherchiert, also es müsste eine KS 50 sein, mit 49ccm. Wenn jemand da was genaueres zu sagen könnte, wäre ich dafür natürlich auch sehr dankbar.
Für Tipps bezüglich der Restaurierung wäre ich auch sehr dankbar!
Also sagt einfach mal, was ihr so von den Bildern haltet.
Sie ist jetzt auch seit ein paar Jahren nicht mehr gelaufen, da mein Opa schwer krank war, aber vorher hat er immer geschaut, dass alles in Ordnung war dran, soweit ich das mitbekommen habe .

LG, Sandra  :daumhoch:
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Canalmaster

Offline kusser77

  • Ehrenmitglied
  • Vollmitglied
  • *
  • Registriert: Mai 2015
  • Ort: Neukirchen vorm Wald
  • Alter: 39
  • Beiträge: 315
  • Dankeschön: 11 mal
  • Geschlecht: Männlich
  • Wohnort: Bayern
Re: Vererbte Zündapp
« Antwort #1 am: 20. März 2017, um 09:43:20 Uhr »
Hallo Sandra ,
hier im Forum bist du genau richtig
Zur genaueren Bestimmung deiner Zündapp wär der Typ interessant. Schlage deinen Lenker mal nach links ein ,dann siehst du rechts am Lenkkopf die Plakette wo alles drauf steht.
Gruß Martin
 

Offline Italien2018

  • Ehrenmitglied
  • Vollmitglied
  • *
  • Registriert: Sep 2016
  • Ort: Nienburg/Weser
  • Alter: 31
  • Beiträge: 34
  • Dankeschön: 1 mal
  • Geschlecht: Männlich
  • Wohnort: Nienburg/Weser
Re: Vererbte Zündapp
« Antwort #2 am: 20. März 2017, um 09:44:35 Uhr »
Hallo,

herzlich Willkommen im Forum.
Ich tippe bei deinem Model auf 517-02 (C50 Sport) Baujahr 1968

Gruß Sören
2- Takter:

Zündapp Combinette 423S Ausf. B Bj. 1957
Zündapp Combinette 423S Ausf. B Bj. 1958
Zündapp Combinette 423S Ausf. A Bj. 1958
Zündapp Combinette 428-010 Bj. 1960
Honda CR 250 Bj. 1984

4-Takter

Kawasaki Z650 Bj. 1979
Kawasaki ZZR 1100 Bj. 1990
Honda XL 500S Bj. 1980
Honda Hornet 600 PC34 Bj. 1998
 

Offline Bernhardiner

  • Ehrenmitglied
  • Vollmitglied
  • *
  • Registriert: Mär 2008
  • Ort: Kraichgau (KA)
  • Alter: 31
  • Beiträge: 3481
  • Dankeschön: 38 mal
  • Geschlecht: Männlich
    • Zündapp IG Östringen
Re: Vererbte Zündapp
« Antwort #3 am: 20. März 2017, um 09:57:45 Uhr »
Hallo Sandra,

es ist eine Zündapp Sport-Combinette des Typs 517-02 L1 aus dem Baujahr 1967 also ein Mokick das nicht HU-pflichtig ist.

Dieses Modell haben wir dreimal im Ort, anbei zwei davon:

« Letzte Änderung: 20. März 2017, um 10:07:37 Uhr von Bernhardiner »
ZÜNDAPP IG ÖSTRINGEN im Facebook

ZÜNDAPP IG ÖSTRINGEN auf YouTube

- Zündapp DB 200 BJ 1950
- Zündapp Delphin BJ 1962 Typ 303
- Zündapp 5-PS-Bootsmotor Typ 304-01 L6
- Zündapp M50 BJ 1966 Typ 434-01
- Zündapp M25 BJ 1969 Typ 434-02
- Zündapp Sport Combinette BJ 1967 Typ 517-02
- Zündapp C 50 Sport BJ 1976 Typ 517-21LB
- Zündapp KS 125 Sport BJ 1973 Typ 521-05
- Zündapp HM50 Typ 694-01
- Zündapp Elcona 1a
 

Offline Wolkii

  • Eingeschränktes Mitglied
  • *
  • Registriert: Mär 2017
  • Ort: Malborn
  • Alter: 21
  • Beiträge: 7
  • Dankeschön: 1 mal
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Malborn
Re: Vererbte Zündapp
« Antwort #4 am: 20. März 2017, um 10:37:16 Uhr »
schon mal Dankeschön, werde das Typenschild später am Lenker mal suchen :)
Was genau bedeutet es, dass sie nicht HU-pflichtig ist? Also was ne HU ist weiß ich, aber was hab ich genau davon, dass  ich das nicht brauche? Nur Geld gespart und dass keine drauf schaut?
Aber muss doch eh zum TÜV wegen neuen Papieren oder?

Und kann mir wer sagen, was ich an Benzin reinmachen kann? Hab irgendwo gelesen Mischung 1:25 stimmt das? Oder lieber 1:50?
Und was für Öl könntet ihr mir dafür empfehlen?
« Letzte Änderung: 20. März 2017, um 10:41:18 Uhr von Wolkii »
 

Offline Franx19

  • Vollmitglied
  • *
  • Registriert: Feb 2013
  • Alter: 58
  • Beiträge: 2429
  • Dankeschön: 62 mal
  • Geschlecht: Männlich
    • back to the roots
  • Wohnort: Region Nord
Re: Vererbte Zündapp
« Antwort #5 am: 20. März 2017, um 11:06:02 Uhr »
Bis 40 km/h zulassungsfrei.Brauchst nur das kleine
VS Schild von der Vers.Gibs jedes Jahr im März neu.
Öl reicht min. ,meist gibs nur noch teilsyth. Öle.
1:50 ist mit den heutigen Ölen ohne weiteres möglich.

Lg franx
KS50 / KS80 tt
KS175 erste Serie
GTS 50 5speed

www.zuendappforum.de
 

Offline vmaxz3

  • Ehrenmitglied
  • Vollmitglied
  • *
  • Registriert: Feb 2006
  • Ort: Schönkirchen
  • Alter: 50
  • Beiträge: 1927
  • Dankeschön: 18 mal
  • Geschlecht: Männlich
    • 2-takt Team Probstei
Re: Vererbte Zündapp
« Antwort #6 am: 20. März 2017, um 11:06:50 Uhr »
Hallo Sandra,
zum TÜV mußt Du nur einmal um eine "Allgemeine Betriebserlaubnis" erstellen zu lassen, vorausgesetzt Du findest die Papiere wirklich nicht mehr. Danach brauchst Du aber nicht wieder zum TÜV, die 2-jährliche HU gibt es bei Mokick's nicht.
Ich würde ein gutes Öl nehmen (z.B. Castrol vollsynthetisch) und dann auf 1:50 umstellen, funktioniert bei meinen Zündapp's schon seit den 80ern so...und ich habe einige gehabt bzw. habe ich noch.
Ansonsten muß ich sagen, Du hast da ein sehr schönes Moped bekommen mit noch akzeptabler Patina.
Viele Grüße
Stephan B.

Offline Franx19

  • Vollmitglied
  • *
  • Registriert: Feb 2013
  • Alter: 58
  • Beiträge: 2429
  • Dankeschön: 62 mal
  • Geschlecht: Männlich
    • back to the roots
  • Wohnort: Region Nord
Re: Vererbte Zündapp
« Antwort #7 am: 20. März 2017, um 11:17:24 Uhr »
Vollsyth.  :bye: ,na dann dann viel Spass

Mfg franx
KS50 / KS80 tt
KS175 erste Serie
GTS 50 5speed

www.zuendappforum.de
 

Offline Bernhardiner

  • Ehrenmitglied
  • Vollmitglied
  • *
  • Registriert: Mär 2008
  • Ort: Kraichgau (KA)
  • Alter: 31
  • Beiträge: 3481
  • Dankeschön: 38 mal
  • Geschlecht: Männlich
    • Zündapp IG Östringen
Re: Vererbte Zündapp
« Antwort #8 am: 20. März 2017, um 11:24:22 Uhr »
Und bitte die Zündapp nicht zerlegen!

Die Patina ist klasse!

Nur die Technik überholen und die Optik beibehalten!!!
ZÜNDAPP IG ÖSTRINGEN im Facebook

ZÜNDAPP IG ÖSTRINGEN auf YouTube

- Zündapp DB 200 BJ 1950
- Zündapp Delphin BJ 1962 Typ 303
- Zündapp 5-PS-Bootsmotor Typ 304-01 L6
- Zündapp M50 BJ 1966 Typ 434-01
- Zündapp M25 BJ 1969 Typ 434-02
- Zündapp Sport Combinette BJ 1967 Typ 517-02
- Zündapp C 50 Sport BJ 1976 Typ 517-21LB
- Zündapp KS 125 Sport BJ 1973 Typ 521-05
- Zündapp HM50 Typ 694-01
- Zündapp Elcona 1a
 

Offline Wolkii

  • Eingeschränktes Mitglied
  • *
  • Registriert: Mär 2017
  • Ort: Malborn
  • Alter: 21
  • Beiträge: 7
  • Dankeschön: 1 mal
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Malborn
Re: Vererbte Zündapp
« Antwort #9 am: 20. März 2017, um 11:26:44 Uhr »
um die Allgemeine Betriebserlaubnis zu bekommen, muss ich da irgendwas haben? Also wenn ich da jetzt mit dem guten Teil auftauche und sag mach mir das machen die das einfach? :D
Papiere sind bis jetzt nicht aufgetaucht, also habe ich leider etwas die Hoffnung verloren :(

Meint ihr, wenn ich jetzt Benzin rein mach und schaue, ob sie noch läuft und grad auf den Feldweg oder so fahre, gibt's Probleme?
Wohne in nem kleinen mini Kaff, also nicht in ner viel bewohnten Gegend oder so.
Achso und muss ich vorher den Benzintank sauber machen irgendwie? Wenn ja wie geht das?  :wist:

Wollte jetzt auch erst mal damit anfangen halt zu schauen, ob sie noch läuft und dann mal richtig sauber machen alles. Kann ich die außen einfach polieren die unlackierten Teile?
Und würdet ihr die anderen Teile neu lackieren oder so lassen?

So viele Fragen  ##-fra-## tut mir leid...
Halt jung und absolut unerfahren in diesem Thema

Edit: @Bernhadiner also würdest du nichtmal polieren? zerlegen wollt ich eh wenn möglich komplett vermeiden :D was heißt Technik überholen?
« Letzte Änderung: 20. März 2017, um 11:28:18 Uhr von Wolkii »
 

Offline zündappm25/elastic200

  • Ehrenmitglied
  • Vollmitglied
  • *
  • Registriert: Jun 2007
  • Ort: Hochwald
  • Alter: 24
  • Beiträge: 4100
  • Dankeschön: 3 mal
  • Geschlecht: Männlich
Re: Vererbte Zündapp
« Antwort #10 am: 20. März 2017, um 11:49:35 Uhr »
hallo,
schönes moped :daumhoch:
aus welchem malborn kommst du?
den lack würde ich nur aufpolieren, genauso wie den chrom

gruß Nicolas

edit: ok ich denke ich weis aus welchem malborn, habs am auto hermann schild erkannt :)
ich bin aus kell
« Letzte Änderung: 20. März 2017, um 11:53:44 Uhr von zündappm25/elastic200 »
Zündapp KS 80 Super 537-01
Zündapp KS 50 Sport 517-06L5
Zündapp KS 50 Watercooled TT 530-011
Hercules K50 RL
Kreidler RS 50
 

Offline Wolkii

  • Eingeschränktes Mitglied
  • *
  • Registriert: Mär 2017
  • Ort: Malborn
  • Alter: 21
  • Beiträge: 7
  • Dankeschön: 1 mal
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Malborn
Re: Vererbte Zündapp
« Antwort #11 am: 20. März 2017, um 12:27:44 Uhr »
Dankeschön :)
so schnell lernt man noch wen aus der Umgebung kennen :D

Mit was würdest du den denn aufpolieren? einfach iwas ausm Baumarkt?
 

Offline Bernhardiner

  • Ehrenmitglied
  • Vollmitglied
  • *
  • Registriert: Mär 2008
  • Ort: Kraichgau (KA)
  • Alter: 31
  • Beiträge: 3481
  • Dankeschön: 38 mal
  • Geschlecht: Männlich
    • Zündapp IG Östringen
Re: Vererbte Zündapp
« Antwort #12 am: 20. März 2017, um 12:29:08 Uhr »
Um eine neue ABE zu bekommen benötigst du in der Regel als erstes eine sogenannte Unbedenklichkeitsbeschei nigung.

Alles weitere erfährst du hier:

http://www.zuendapp.net/forum/index.php?topic=32458.0

Natürlich würde ich das Mokick putzen und polieren von einer Neulackierung würde ich allerdings abraten!

Das mindeste was du tun solltest wäre:

- Tank leeren und reinigen
- Vergaser reinigen
- Luftfilter reinigen
- Getriebeöl wechseln (SAE 80)
- neue Zündkerze
- neue Reifen vorne und hinten
- Bremsen kontrollieren

Thema polieren:

Lack: https://www.amazon.de/Teroson-796923-Politurwachs-1-L/dp/B008RFFEFQ/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1490009421&sr=8-1&keywords=teroson+politur

Chrom: https://www.amazon.de/NEVR-DULL-990700-Polierwatte-Inhalt/dp/B002967MUE/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1490009441&sr=8-1&keywords=nevr+dull
« Letzte Änderung: 20. März 2017, um 12:30:54 Uhr von Bernhardiner »
ZÜNDAPP IG ÖSTRINGEN im Facebook

ZÜNDAPP IG ÖSTRINGEN auf YouTube

- Zündapp DB 200 BJ 1950
- Zündapp Delphin BJ 1962 Typ 303
- Zündapp 5-PS-Bootsmotor Typ 304-01 L6
- Zündapp M50 BJ 1966 Typ 434-01
- Zündapp M25 BJ 1969 Typ 434-02
- Zündapp Sport Combinette BJ 1967 Typ 517-02
- Zündapp C 50 Sport BJ 1976 Typ 517-21LB
- Zündapp KS 125 Sport BJ 1973 Typ 521-05
- Zündapp HM50 Typ 694-01
- Zündapp Elcona 1a
 

Offline Wolkii

  • Eingeschränktes Mitglied
  • *
  • Registriert: Mär 2017
  • Ort: Malborn
  • Alter: 21
  • Beiträge: 7
  • Dankeschön: 1 mal
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Malborn
Re: Vererbte Zündapp
« Antwort #13 am: 20. März 2017, um 12:41:54 Uhr »
Das mindeste was du tun solltest wäre:

- Tank leeren und reinigen
- Vergaser reinigen
- Luftfilter reinigen
- Getriebeöl wechseln (SAE 80)
- neue Zündkerze
- neue Reifen vorne und hinten
- Bremsen kontrollieren


Also außer Reifen wechseln und Getriebeöl wechseln warscheinlich habe ich keine Ahnung wie ich etwas davon mache  :( ::heul::
 

Offline erasmo

  • Ehrenmitglied
  • Vollmitglied
  • *
  • Registriert: Aug 2007
  • Ort: Astfala
  • Beiträge: 685
  • Dankeschön: 18 mal
    • Zündapp Bella
Re: Vererbte Zündapp
« Antwort #14 am: 20. März 2017, um 14:59:54 Uhr »
Hast du keinen altes Zweirad-Geschäft in deiner Nähe?

Sonst kannst du auch den Lutz Didt fragen (Nähe Simmern)
www.mz-laden.de

ciao
erasmo