Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tank entrosten
#61
So hab ichs mal bei meiner Bergsteiger gemacht, war top. Werde es die Woche bei meiner GTS machen Smiley

http://home.arcor.de/wawa.the.duck/tipps...tank01.htm

Zitieren
#62
Hallo,
hat jemand eine Ahnung,wenn man nach der Zitronensäurebehandlung und nach dem Spiritusbad
dann noch mit Phosphorsäure spült. (Rostschutz).
Gruß Helme
Man kann alt werden wie ne Kuh , man lernt immer dazu.
Mfg Helme
Zitieren
#63
Hallo Leute, schon mal was von Rostio gehört? Funst wunderbar. Sowohl der Entroster als auch der Versiegler.
Gruß Schorsch
Der größte Feind der Qualtät ist die Eile.
von H.Ford

Gruß Schorsch Daumhoch
Zitieren
#64
(27.04.2003, 11:46)Archiv link schrieb: Thema: Tank entrosten

Es kommt immer wieder vor, dass der Tank an unseren geliebten Fahrzeugen von innen rostet. Eigentlich sollte dies zwar nicht passieren, aber der Zahn der Zeit nagt ja bekanntlich auch hier. Von diesem Übel wurde ich letztes Jahr dann auch heimgesucht. Nicht an der M50, nein, es war mein Alltagsfahrzeug, eine Simson S50.

Nun, ich habe dann versucht, eine für mich passende Lösung zu finden. Es gibt genug Varianten, die meisten allerdings mit einem Betonmischer. Da ich keinen Betonmischer besitze und auch nicht den Platz dafür habe, mußte ich mir was anderes überlegen.

Da ich schon öfter gehört habe, dass reine Zitronensäure Wunder bewirken soll, wurde meine bessere Hälfte Wink  befragt, woher man soetwas bekommen kann. Klare Aussage: bei Schlecker, für 375g 2,59 Euro in Pulverform. Ja, so sind die Frauen eben.

Gesagt, getan. Zuhause angekommen wurde der Tank erstmal entfettet und gespült. Zur Entfettung habe ich Pril genommen, und immer wieder reichlich mit Wasser gespült.

Jetzt ging es an die Zitronensäure und die Mischung. Ich habe zunächst 200 g Zitronensäure in 2 Liter heißem Wasser aufgelöst und in den Tank gefüllt, und danach geschüttelt. Da meine Frau das ganze beobachtet hat, kam dann der gute Rat, den Tank mal stehen zu lassen, weil die Zironensäure von alleine wirken würde.
Dieses nahm ich gerne an und so blieb der Tank für 2-3 Stunden liegen. Dann kam der Augenblick der Wahrheit und ich muß sagen, ich war verblüfft.  Suspect

Blankes Metall strahlte mich an. Nur wo die Zitronensäure nicht hinkam löste sich der Rost nur teilweise auf. Deshalb drehte ich den Tank immer in eine andere Stellung, damit die Säure den Rest auch noch erledigen konnte. Beim Spülen danach lief immer wieder diese schöne braune Rostbrühe aus dem Tank heraus.
Die ganze Prozedur habe ich dann noch einmal wiederholt: Zitronensäuremischung, Tank in verschiedene Positionen drehen und dann einfach über Nacht stehen gelassen. Am anderen Morgen dann das gesamte Ergebnis: der Tank ist komplett von innen blank und sauber. Nach mehrmaligem Klarspülen legte ich diesen nun zum trocknen und füllte auch etwas Spiritus ein, denn Spritus zieht ja Wasser an. Mit einer kleinen Taschenlampe sah ich in den Einfüllstutzen und ich konnte sehen, das mich reines blankes Metall anspiegelte.

Fazit: Reine Zitronensäure wirkt doch Wunder und das für minimale Kosten. Außerdem ist sie sogar noch biologisch abbaubar!!

Zum Versiegeln des Tankinneren muß ich allerdings bemerken, dass dies für mich nicht in Frage kam. Erstens bin ich immer noch der Meinung dass ein voller Tank mit Zweitaktergemisch immer noch die beste Versiegelung ist. Zweitens habe ich gesehen, wie es aussieht, wenn diese "Do you it yourself"- Versiegelung nicht klappt.

Hier nochmal ein paar Tips zur Zitronensäure:
In dieser Konzentration ist Zitronensäure immer noch eine Säure und man sollte dabei beachten, dass diese sehr ätzend wirkt.
Also sind die Sicherheitratschläge zum Umgang mit der Zitronensäure zu beachten. Gummihandschuhe und Schutzbrille sind erforderlich!! Es sollte auch mit viel klarem Wasser gespült werden.


Gleichzeitig verweise ich darauf, dass ich keinerlei Verantwortung übernehmen kann, wenn Ihr Euren Tank nach dieser Methode mit Zitronensäure und es sich herausstellt, dass der Tank aus welchen Gründen auch immer beschädigt ist oder undicht geworden sein sollte. Das heißt Ihr handelt in Eigenverantwortung!!


Erstellt und verfasst am 27.04.03 von M50
Der größte Feind der Qualtät ist die Eile.
von H.Ford

Gruß Schorsch Daumhoch
Zitieren
#65
Ich kann die Ausführungen meines Vorredners total bestätigen. Wenn Ihr das ganze noch mit heißem Wasserbmacht oder mit einem Tauchsieder das Wasser heiß haltet, gehts noch besser. Zur Versiegelung habe ich mir von Rostio eine Tankversiegelung gekauft, die milchig weiß ist. Mit der den Tank ausschwenken trocknen lassen und gut ist.

Gruß Schorsch
Der größte Feind der Qualtät ist die Eile.
von H.Ford

Gruß Schorsch Daumhoch
Zitieren
#66
hallo!
ja, so eine tankentrostung ist eine bartwickelmaschine wie das öhhhl thema!
auf den grill mit splittfüllung spannen, oder auf den betonmischer.
dann rostio für reiche, faule leute konzentrat mit wasser mischen,
oder direkt die billigste zitronensäure mit heissem wasser reinkippen.
dann eine versiegelung?
denkt einfach mal nach!
ein kleiner rostknubbel ist noch übrig und wird versiegelt.
die versiegelung ist da sehr standhaft.
da wandert halt der rost von innen nach aussen.
dann ists eine schöne aufgabe!
glück auf bei der rostummantelung!
markus


Nur, wenn man das Mögliche kennt,
kann man sich aufs Unmögliche vorbereiten !
Früher reichte was man selbst geschafft hat,
heute zählt nur noch das, was man irgendwo googeln kann,
oder aus tuben filmchen kommt.......
Zitieren
#67
Hallo,
Wenn mein Tank durch ist, geb ich Bescheid! Biggrin2
Der größte Feind der Qualtät ist die Eile.
von H.Ford

Gruß Schorsch Daumhoch
Zitieren
#68
hallo!
mach das. Yahoo
bin zwar schon sehr alt,
werde das aber noch erleben! -xxOxx-
wäre nicht das erste mal. Thank_you
Ciao
markus
Nur, wenn man das Mögliche kennt,
kann man sich aufs Unmögliche vorbereiten !
Früher reichte was man selbst geschafft hat,
heute zählt nur noch das, was man irgendwo googeln kann,
oder aus tuben filmchen kommt.......
Zitieren
#69
Hallo,
Dein Humor gefällt mir!

Gruß Schorsch  Wavetowel2
Der größte Feind der Qualtät ist die Eile.
von H.Ford

Gruß Schorsch Daumhoch
Zitieren
#70
hallo schorsch!
so ist es. meinung hin oder her:
aber jeder tag ohne humor und lachen ist ein verlorener tag!!! -xxOxx-
Thank_you
markus
Nur, wenn man das Mögliche kennt,
kann man sich aufs Unmögliche vorbereiten !
Früher reichte was man selbst geschafft hat,
heute zählt nur noch das, was man irgendwo googeln kann,
oder aus tuben filmchen kommt.......
Zitieren
#71
Ich habe schon viele Tank gemacht, habe das Set von Tank Dog, Zietronensäure verwendet, beides ist sehr gut. Habe mir jetzt für die KS175 mal den Rostio gekauft da der Tank schon sehr Rostig ist, wenn er es nicht schaft dann nehme ich zusätzlich nochmal die Zitronrnsäure. aber vorher mach ich den Tank noch mit alten Schrauben u. Spax auf einer " eigens dafür umgebauten Maschiene " durch drehen in alle richtungen grob sauber.

Ich kann ja mal berichten wies geklappt hat.
Zitieren
#72
Hallo Hans, bei Spax habe ich einen Schauer auf dem Rücken. Probier folgendes. Eine Dose WD40 in den Tank und Edelstahl Topfreinigerwolle dazu rein. Dann auf Deine Maschine. Danach ist Dein Tank innen blank. Übrigens, Rostio ist, wie ich nun herausgefunden habe auch Zitronensäure. Lediglich die Versiegelung von Rostio, eine weißliche Milch könnte ich noch nicht identifizieren.
Der größte Feind der Qualtät ist die Eile.
von H.Ford

Gruß Schorsch Daumhoch
Zitieren
#73
habe grad den Tank von der ks175 gmacht...Rostio ist denk ich eine etwas stärkere Zitronensäure.
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 5 Gast/Gäste