Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
2K Sprühdosen Lack
#1
hallo!

hab heute mal den tipp von einem forumskollegen getestet.
leider hab ich den namen vergessen.  C090

so ne dose kostet ja das 4- 5fache einer selbstgemischten
2 zu 1 füllung für die pistole!
daher will ich jeden schluck ausnutzen.

avo 2k klarlack nach gebrauch in der dose für eine woche eingefroren.
jeden tag der schütteltest, immer flüssig.
heute für 10min in heissem wasser gebadet.
einen kupplungsdeckel lackiert.
keinerlei unterschiede zu einer frisch aktivierten sprühdose!
=====================================
bis nächsten sonntag wieder in den gefrierschrank.
mal sehen, wie lange das funktioniert.....

eigendlich hätte ich auch selbst drauf kommen müssen. Aua
einfach nur mal das datenblatt zum lack lesen. Read Idea3

trocknung bei 60c  1std.
trocknung bei 20c 12std.

24 std. im anbruch bei 20c lagerung zu verwenden.
48 std. im anbruch bei 10c lagerung zu verwenden.
?  tage und wochen im anbruch bei -18c ?
===========================

mal sehen........

Wavetowel2 
markus


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Nur, wenn man das Mögliche kennt,
kann man sich aufs Unmögliche vorbereiten !
Früher reichte was man selbst geschafft hat,
heute zählt nur noch das, was man irgendwo googeln kann,
oder aus tuben filmchen kommt.......
Zitieren
#2
Servus Markus,

ja, solche Erfahrungsberichte erleichtern die Entscheidung, was man selber auch ggf. mal
verwenden könnte.

Beim Lackaufbau weiss man aber erst in einem Jahr, oder noch später, ob das wirklich 
so geklappt hat, wie es sein sollte. Spätestens bei Markenunterschieden, oder Unterschieden in der
Basis, auf der die einzelnen Schichten beruhen, wird es interessant. 
Gibt ja Leute die einfach irgendwas über irgendwas sprühen….

Und ob der „Überlagerte“ und gefrorene Spraydosen 2K Lack wirklich noch sauber am Basislack haftet, nichts von seiner UV Beständigkeit eingebüsst hat, wirklich noch richtig aushärtet….  , das zeigt sich nicht sofort. Auch wenn er zunächst gut aussieht. Kann ja auch gut gehen, aber mir wäre mulmig.
Nicht das der dann z.B. nach nem Jahr, und gelegentlicher L_sunnyneinstrahlung, beginnt abzublättern…

LG
Alois
Zitieren
#3
hallo alois!

das mag ja alles möglich sein.
ich sehe grundsätzlich alles zuversichtlich und positiv.
andere haben bedenken zu allem und jedem.

mit einem perfektem lackaufbau kenne ich mich
seit 50 jahren ein winzig kleines bischen aus.
in den 80ern waren da auch über 30 ganze autos dabei.
die teillackierungen und mopeds hab ich nicht mitgerechnet.

defakto verwende ich alle reste niemals für gastfahrzeuge.

halt nur für mich.
wenns hält, ists gut.
wenn nicht, auch kein problem.
dann schleif ichs runter und lackiers halt neu.
no risk no fun!

grüsse
markus
Nur, wenn man das Mögliche kennt,
kann man sich aufs Unmögliche vorbereiten !
Früher reichte was man selbst geschafft hat,
heute zählt nur noch das, was man irgendwo googeln kann,
oder aus tuben filmchen kommt.......
Zitieren
#4
Servus Markus,

ist mir klar, dass Du, als alter Hase, die Gefahren kennst, und einschätzen kannst.

Bedenken waren eher an die unerfahreren User gerichtet.

Und manchmal muss man auch was probieren, um dazu zu lernen.
Auch wenn es Rückschläge gibt. Die gehören dazu. Auch bei mir….

LG
Alois
Zitieren
#5
Servus Markus ,
Den Tip hast du von mir mal bekommen . 
@ Alois , ich mach das schon seit Jahren jetzt und habe noch kein Problem mit den Lack im Eisfach gehabt. Nach 4-5x auftauen habe ich gemerkt das der Klarlack nimmer richtig zerstäubt. Und da ist für mich der Punkt wo ich ihn nimmer verwende. 
Aushärten tut er aber nach wie vor gut und blättert auch nicht ab.
Gruß Martin
Zitieren
#6
hallo alois!

gut das du nochmal geschrieben hast.
der deckel war gerade greifbar, daher als muster.
der hochglanz auf dem lichtsilber muss ja eh wieder weg.
da soll ja 2k seidenglanz drauf.
ein perfektes teil, z.b. ein tank,
würde ich auch nicht mit einer anbruchdose lackieren.
auch nicht mit einem anbruch vom vortag.
aber bei einem schutzblech von unten.
oder einem kettenkasten von innen,
sehe ich da auch nach ner woche kein problem.
der ganze, überteuerte dosenkram ist eh immer nur ein behelf.
aber wegen einem schutzblech und einem werkzeugfach deckel,
metallic vorlack und klarlack,
2x 20min. pistole zerlegen, reinigen und wieder zusammenbauen
erspare ich mir als faulpelz. ;-)
es gibt ja da ein sprichwort:
die kirche im dorf lassen,
ich lass auch mal die kirschen am baum.

grüsse
markus
Nur, wenn man das Mögliche kennt,
kann man sich aufs Unmögliche vorbereiten !
Früher reichte was man selbst geschafft hat,
heute zählt nur noch das, was man irgendwo googeln kann,
oder aus tuben filmchen kommt.......
Zitieren
#7
Interessantes Thema.
Vor ca. 30 Jahren habe ich auch noch alles selbst lackiert mit Lackierpistole. Für kleinere Dinge habe ich da auch zur Dose gegriffen. Ich bin da auch zu faul gewesen die Lackierpistole zu reinigen. 

Heute bin ich noch fauler geworden und lackiere nichts mehr selber, auch wenn ich das sicher noch könnte und auch die Austastung noch habe. Mir macht das ein bekannter denn ich seit meiner Jugend kenne der Lackierer von Beruf ist und sein eigenes Geschäft hat zu einem relativ günstigen Preis.
Gruß Ralf [Bild: grinsm9jgz.gif]
Zündapp CS 50 (30.08.1984) Typ: 448-310, Motor Typ: 316-020.
Zündapp ZD 30 (29.07.1977) Typ: 446-200, Motor Typ,: 250-15.
Ich lese keine Anleitungen, ich drücke Knöpfe!
Zitieren
#8
hallo martin!

der tipp war von dir?
entschuldige, das ich es vergessen hatte!

der deckel ist perfekt wie immer durchgetrocknet.
================================

schön, das du meinen kleinen test mit langzeiterfahrungen bestätigst.
nun sind wir schon 2, die keinerlei bedenken haben!

ich denke, die hersteller wissen das auch!
==========================
die sind aber schlau und verraten sowas nicht.
die wollen ihre dose nach 2 tagen auf dem müllberg sehen!
es geht nur um gewinne, geld, geld und nochmals geld.......

grüsse
markus
Nur, wenn man das Mögliche kennt,
kann man sich aufs Unmögliche vorbereiten !
Früher reichte was man selbst geschafft hat,
heute zählt nur noch das, was man irgendwo googeln kann,
oder aus tuben filmchen kommt.......
Zitieren
#9
hallo!

heute der test nach 2 wochen dose in sibirien:
immer noch alles perfekt wie bei der ersten aktivierung!
leider kann ich den versuch nicht fortführen.
die dose ist alle! Girl_cray

aber, wie der martin schon schreibt,
hätte auch alles noch in 3 wochen funktioniert.

das wichtigste von allem ist ja eine verlängerte
verwendbarkeit.
in 2- 3 wochen fallen ja viele kleinteile an.
zumindest bei mir.
teuer bezahlte reste landen nicht mehr nutzlos auf dem müllberg!

grüsse
markus


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Nur, wenn man das Mögliche kennt,
kann man sich aufs Unmögliche vorbereiten !
Früher reichte was man selbst geschafft hat,
heute zählt nur noch das, was man irgendwo googeln kann,
oder aus tuben filmchen kommt.......
Zitieren
#10
(15.10.2022, 23:09)schlossgeist schrieb: teuer bezahlte reste landen nicht mehr nutzlos auf dem müllberg!

Danke für dein ausprobieren Markus,

Ich denke auch das aus 2 Wochen wie bei dir locker Monate werden könnten.

Gefroren ist gefroren.

Markus, dein ökologischer Fussabtritt wird immer besser. Daumhoch
Grüße aus dem Kurvenland,
Friedhelm

Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher!
Albert Einstein
Zitieren
#11
hallo friedhelm!

ich würde das eher sparsamkeit nennen.
meine kumpels sagen geiz.......

grüsse
markus
Nur, wenn man das Mögliche kennt,
kann man sich aufs Unmögliche vorbereiten !
Früher reichte was man selbst geschafft hat,
heute zählt nur noch das, was man irgendwo googeln kann,
oder aus tuben filmchen kommt.......
Zitieren
#12
Nee nee Markus!

Geiz ist nicht geil. Das stimmt wohl.
Einsparen von unnötigen Dosen und Sondermüll ist dagegen sehr geil! Weiter so!!
Grüße

Jens

Meine Oldies:
ZR20 447 020 BJ78
ZD25 TS 446 420 BJ79
GTS50 529 024 BJ79
KS80 Super 537 01 BJ83
KS80 Cafe´Racer 537 01 BJ83
KS80 Sport 537 01 BJ83
KS175 521 51 L1 BJ81
Elcona Nähmaschine
Rasenmäher 685_015
Bootsmotor 304 /5 PS
Zitieren
#13
hallo!

wie es der martin schon geschrieben hat!
mein kumpel "kreidler dieter" hat ja auch mitgemacht
und festgestellt:

nach 4 wochen bei minus 18c:
lässt sich noch spritzten, trocknet auch noch aus,
ist kratzfest, zieht sich aber nicht mehr glatt!

fazit:
es härtet also auch in der dose in sibirien aus....
nach 2- 3 wochen sollten die reste verbraucht sein!!!
================================

grüsse
markus
Nur, wenn man das Mögliche kennt,
kann man sich aufs Unmögliche vorbereiten !
Früher reichte was man selbst geschafft hat,
heute zählt nur noch das, was man irgendwo googeln kann,
oder aus tuben filmchen kommt.......
Zitieren
#14
Danke für die Testreihe!
Könnte mal nützlich werden.
Gruß Wulf
Zitieren
#15
hallo wulf!

ohne den martin wäre ich nie auf diese idee gekommen!

alle tests haben ein minimum 2 wochen bestätigt.

und der nächste test folgt,
sobald die ersten teile von meiner reste bergi
das racing-rot 60 mäntelchen bekommt.
mal sehen, wie lange ein angemischter 2- 1
2k pistolenlack haltbar ist???

grüsse
markus
Nur, wenn man das Mögliche kennt,
kann man sich aufs Unmögliche vorbereiten !
Früher reichte was man selbst geschafft hat,
heute zählt nur noch das, was man irgendwo googeln kann,
oder aus tuben filmchen kommt.......
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste